Letzte Einsätze

04.12.2018  
Wohnungsbrand
16.11.2018  
Brandsicherheitswache
14.10.2018  
Ödlandbrand

Anmeldung

Conrad-Dietrich-Magirus-Preis

 

Wie es dazu kam: Vor einiger Zeit nahm bereits die Ortsfeuerwehr Wanzleben bei der Verleihung dieses Preises statt. Teilgenommen wurde damals mit einem Einsatz, bei dem ein Mensch ums Leben gekommen war, jedoch eine weitere Person gerettet werden konnte. Dieser Einsatz spielte sich in der Ortschaft Groß Rodensleben ab, bei dem ein Haus durch einen Brand vollständig zerstört wurde. Seit diesem Jahr gibt es bei dem Award außerdem die Kategorie Soziales Engagement. Nach einiger Überlegung stellte man Fest, dass ja die Ortsfeuerwehr Hohendodeleben in dieser Kategorie bestens hineinpassen würde. Mit ihren Tätigkeiten in der Brandschutzerziehung, Brandschutzaufklärung, Gestaltung des Feuerwehrgerätehauses, Zusammenhalt und Arbeiter der Alters- und Ehrenabteilung, sowie diverse kulturelle Ereignisse, die von der Ortsfeuerwehr jedes Jahr veranstaltet werden.

 

In einer Vorentscheidung durch eine Jury wurde man zum Finale zugelassen. Als eine von 5 Mannschaften aus ganz Deutschland (hierbei die einzige Mannschaft aus dem Osten Deutschlands) durfte man zur Preisverleihung nach Ulm in den Hauptstandort von Magirus.

 

 

Vor der ganzen Aufregung am Verleihungstag galt es aber die Werbetrommel zu rühren. Man bemühte sich um Radiointerviews (Radio SAW, Radio Brocken, MDR Jump), war in der örtlichen Presse vertreten (Volksstimme) und sogar im Fernsehen wurde über die Hohendodeleber berichtet (MDR-Fernsehen).

Am Tag der Verleihung starte man früh morgens, um pünktlich zum Mittag in Ulm zu sein. Dort empfing uns der verantwortliche für den Vertrieb in unserem Bereich (Falk Lehmann). Dieser führte die Kameraden durch das Werk, in dem es unter anderen die Produktionsstrecken und diverse ausgestellte Fahrzeuge zu besichtigen gab. Hierbei fiel auch das ein oder andere Werbegeschenk ab.

 

 

 

Abends fand dann die Preisverleihung mit anschließendem Buffet statt. Eine eindrucksvolle Bühnenshow verzauerte die anwesenden Gäste. In der anschließenden Preisverleihung (in unserer Kategorie wurde nur der 1. Platz prämiert), konnten wir leider nicht gewinnen.

 

Dennoch war der ganze Tag ein wunderbares Erlebnis für alle mitgereisten.

 

Am Folgetag wurde dann die Rückreise angetreten. Aber bevor es nach Hause ging verweilte man noch in Ulm und entdeckte die Stadt. Schon allein dieses Erlebnis war die Reise wert.

 

Letztendlich können wir sehr zufrieden mit unseren Leistungen sein und sind stolz darauf zu den bestens 5 Feuerwehren im Bereich soziales Engagement zu gehören. Dies haben zuvor nicht viele schaffen können.