Letzte Einsätze

04.12.2018  
Wohnungsbrand
16.11.2018  
Brandsicherheitswache
14.10.2018  
Ödlandbrand

Anmeldung

zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 10 mal gelesen
Einsatz 14 von 26 Einsätzen im Jahr 2018
Einsatzart: Führungsgruppe
Kurzbericht: Gefahrgutunfall
Einsatzort: Seehausen
Alarmierung Freiwillige Feuerwehr Hohendodeleben : Alarmierung per DME

am 05.07.2018 um 16:05 Uhr

Ausfahrt: 16:09 Uhr
Einsatzende: 18:33 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 28 Min.
Mannschaftsstärke: 73 (davon 3
Fahrzeuge am Einsatzort:
ELW 1 - Wanzleben
MTF
TLF 16/25 - Wanzleben
RW - Wanzleben
MTF Klein Rodensleben
KdoW - Stadtwehrleiter
CBRN-Erkw - Klein Rodensleben
LF 20/16 Klein Wanzleben
TSF-W - Eggenstedt
MTF - Eggenstedt
LF 10 - Remkersleben
LF 10/6 - Bottmersdorf
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Domersleben
Polizei
Rettungsdienst
Feuerwehr Klein Rodensleben
Feuerwehr Klein Wanzleben
Feuerwehr Eggenstedt
Feuerwehr Remkersleben
Feuerwehr Bottmersdorf

Einsatzbericht:

In einer Kurve am Ortsausgang Seehausen kam ein LKW von der Fahrbahn ab uns stürzte um.

 

Bereits vor eintreffen der Feuerwehr war der Fahrer durch den Rettungsdienst befreit und abtransportiert wurden.

Die erste Lageerkundung ergab, dass es sich um einen LKW handelte, der mit Gefahrgut (Kalkmilch) beladen war. Daraufhin ließ der Ortswehrleiter das Alarmstichwort erhöhen.

 

Im Zuge der Erhöhung wurde gemäß AAO das Stichwort CBRN ausgelöst, in dem auch die Führungsgruppe und damit Führungskräfte der Feuerwehr Hohendodeleben enthalten sind.

 

Da nach umfassender Lageerkundung keine weitere Leckage festgestellt wurde, entschied sich der Einsatzleiter nur die ortsansässige Feuerwehr an der Einsatzstelle zu lassen und den Rest zurückzubauen.

Führungsgruppe vom 05.07.2018  |  (C) Feuerwehr Hohendodeleben (2018)
ungefährer Einsatzort: