Letzte Einsätze

09.05.2018  
LKW-Brand
07.05.2018  
Ausgelöster Rauchmelder
30.04.2018  
Brandsicherheitswache

Anmeldung

Hydranten freiräumen im Winter

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Freiwillige Feuerwehr Hohendodeleben bittet Sie, die vor Ihren Häusern gelegenen Hydranten freizuräumen. Besonders der Schneefall führt häufig dazu, dass Hydranten im Winter verdeckt und teilweise unauffindbar sind. Kommt es zu einem Brandeinsatz, zählt jede Sekunde. Die Löschwasserversorgung ist dabei ein zentrales Element und trägt ausschlaggebend zum Einsatzerfolg bei.

 

Stellen Sie sich einmal vor, es würde bei Ihnen oder Ihren Nachbarn brennen. Da wir eine Freiwillige Feuerwehr sind, rücken wir meist nicht sofort nach Ihrem Anruf aus. Unsere Kameraden sitzen vielleicht, genauso wie Sie, gerade mit ihren Familien am Esstisch, liegen in der Nacht im Bett und schlafen oder arbeiten - genauso wie Sie. Trotzdem schaffen wir es, in fast allen Fällen innerhalb von fünf Minuten nach einem Alarm auszurücken, um Ihnen zu helfen. In fünf Minuten hat ein Feuer aber schon erhebliche Schäden angerichtet und unsere erste Aufgabe wird es immer sein, Menschen aus einem brennenden Haus zu retten. Um dabei nicht zu viel Zeit zu verlieren, ist es unbedingt notwendig, dass Hydranten von uns schnell gefunden werden können.

 

Also helfen Sie uns und halten Sie Hydranten frei!

 

Wie es geht, zeigt Ihnen die Kinderfeuerwehr auf den folgenden Bildern!

 

1. Schritt: Hydrantenschild finden und Hydrant suchen

 

Hydranten lassen sich durch derartige Schilder am besten finden. Die darauf angegebenen Zahlenwerte sagen etwas über die Lage des Hydranten bezüglich des Schildes aus. In diesem Fall liegt der Hydrant 1,6 Meter vor dem Schild. Haben Sie die Entfernung abgeschritten, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

 

2. Schritt: Hydranten vom Schnee befreien

 

Die Kinder zeigen wie es geht. Nachdem man die 1,6 Meter abgeschritten hat, sind Besen und Schneeschieber oder Schaufel die besten Helfer. Mit diesen Geräten muss man nach dem Hydrantendeckel suchen (Achtung: Der ovale größere Deckel mit Aufschrift: "Hydrant" ist zu finden). Schnee und Eis muss komplett entfernt werden. Ist diese Arbeit getan, folgt schließlich Schritt 3.

 

3. Schritt: Mit Streusalz Eisreste entfernen und somit Hydranten vor erneutem Zufrieren schützen

 

Durch das Bestreuen mit Salz in geringen Mengen werden letzte Eisreste gelöst und der Hydrant lässt sich durch die Feuerwehr dann leichter öffnen. Dazu bestreuen Sie den Hydrantendeckel vollflächig mit einer halben Hand voll Streusalz und er dürfte dann innerhalb der nächsten Zeit frei sein.

 

4. Schritt: Wiederholen Sie Schritt 1 bis 3 an Tagen mit Neuschnee oder Eis!

 

Wiederholen Sie die ganze Prozedur an allen Tagen an denen es zu Neuschnee oder Eisregen kommt. Nur so kann ständig sichergestellt werden, dass die Feuerwehr im Ernstfall rechtzeitig handeln kann.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!